Einstimmiges Votum für Uwe Risse!



News vom: 24.04.2013 13:43 Uhr | Veröffentlicht von: Jürgen Fiedler

Präsidium OSC

Von links: Uwe Risse, Jana Hänsel, Ingo Willoh, Michaela Ferenz, Peter Hannemann, Torsten Conradt

 

Das war auch ein einstimmiges Votum der Vereinsversammlung (23.4.) für eine Verjüngungskur im Präsidium. Gewählt wurden (alle einstimmig): Uwe Risse (Präsident), Jana Hänsel und Peter Hannemann (Vizepräsident),  Ingo Willoh (Schatzmeister), Torsten Conradt (Sportwart für Freizeit und Gesundheit). In den Vorstand wurden gewählt: Jürgen Fiedler (Medien- und Pressewart), Christine Hannemann (Festwartin), Michaela Ferenz (Beisitzerin mit der Aufgabe Kitas und Veranstaltungshelferin), Wilhelm Sommerhäuser (Beisitzer für die Zusammenarbeit von Blau-Silber Berlin e.V. mit dem OSC e.V.), Jens Paul Wernitzki (Rechtsberater), Rüdiger Neumann (Vorsitzender Schlichtungsausschuss, mit 3 Gegenstimmen) Sebastian Knies und Kalle Plötz (Beisitzer). Angela Burow und Inge Rut Müller (Kassenprüfer). Christel Marschall und Jürgen Fiedler (Vorsitzende vom Festausschuss 125 Jahre OSC, im Jahr 2015), Bernhard Eckstein (Jugendwart, wurde mit 2 Gegenstimmen bestätigt)

Über viele zu Ehrende, Weltmeister, Olympiateilnehmerinnen, Deutsche- und Berliner- Meister, besondere Verdienste und langjährige Mitglieder, werde ich im OSCer berichten.

Für ihr langjähriges Engagement für den Sport in Berlin erhielten Gisela Eckstein (GYMWELT-Turnen) und Annlore Olufsen (Rollkunstlauf) mit viel Beifall die Ehrenmitgliedschaft.  Als Präsident wurde ich mit Standing Ovations verabschiedet. DANKE. Ich hätte mir einen Nachfolger für Medien- und Pressearbeit gewünscht, den ich gerne einarbeiten würde. Das ist eine tolle und sehr interessante Aufgabe mit Kontakten zu allen Medien (doch was uns gestern noch nicht gelungen ist, das gelingt vielleicht morgen, Tel: 852 25 32). 

Ich wünsche dem neuen Präsidiums- und Vorstandmitgliedern eine eiserne Gesundheit und viel Erfolg. Einen Verein zusammenzuhalten und die Zukunft zu gestalten, das ist eine Aufgabe die zufrieden und mit Recht auch stolz machen kann. Jürgen Fiedler